Happy Meal von McDonalds sieht nach einjähriger Liegezeit fast unverändert aus

Als Nachweis dafür, dass Fastfood schädlich ist, hat eine 62 Jahre alte Bloggerin aus Denver, im US-Bundesstaat Colorado, ein sogenanntes Happy Meal von McDonalds ein Jahr lang liegen lassen und anschließend den Zersetzungsprozess dokumentiert.
Wie geschossene Fotos belegen, hat sich der Zustand der Mahlzeit im Verlauf des Jahres nur unwesentlich verändert. Ein Zersetzungsprozess hat kaum stattgefunden. Die 62-jährige Joan Bruso sieht darin ein Beleg, wie schädlich Fastfood gerade auch für Kinder ist.

„Ich hatte während des Jahres oft die Fenster geöffnet, aber selbst Fliegen und andere Insekten haben das Happy Meal nicht angerührt. Was sagt uns das, wenn nicht einmal die Lust darauf haben?“, so Bruso.
Quelle: http://www.shortnews.de

Advertisements

Ein Kommentar zu “Happy Meal von McDonalds sieht nach einjähriger Liegezeit fast unverändert aus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s